Wi­der­rufs- und Rück­tritts­recht

So­weit das Din­ne­rAct Thea­ter Dienst­leis­tun­gen in dem Be­reich der Frei­zeit­ges­tal­tung an­bie­tet, ins­be­son­de­re Ein­tritts­kar­ten für Ver­an­stal­tun­gen ver­kauft, liegt kein Fern­ab­satz­ver­trag gem. § 312b BGB vor. Das heißt, dass ein zwei­wö­chi­ges Wi­der­rufs­recht- und Rück­ga­be­recht nicht be­steht. Die Be­stel­lung von Ein­tritts­kar­ten ist da­mit un­mit­tel­bar nach Er­halt der Rech­nung des Din­ne­rAct Thea­ters bin­dend und ver­pflich­tet grund­sätz­lich zur Abnah­me und Be­zah­lung der be­stell­ten Kar­ten. Aus Ku­lanz ge­währt das Din­ne­rAct Thea­ter al­ler­dings die Mög­lich­keit der Um­bu­chung und Stor­nie­rung (sie­he Nr.9). Für den Er­werb von Gut­schein­co­des durch Ver­brau­cher be­steht ein Wi­der­rufs­recht.

Wi­der­rufs­be­leh­rung

Er­werb von Gut­schein­co­des durch Ver­brau­cher

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

Wi­der­rufs­recht:

So­fern Ih­re Be­stel­lung sich auf den Er­werb ei­nes Gut­schein­co­des be­zieht, kön­nen Sie Ih­re Ver­trags­er­klä­rung in­ner­halb von zwei Wo­chen oh­ne An­ga­ben von Grün­den in Text­form (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rück­sen­dung des Gut­schein­co­des wi­der­ru­fen. Die Frist be­ginnt nach Er­halt die­ser Be­leh­rung in Text­form, je­doch nicht vor Ein­gang des Gut­schein­co­des beim Emp­fän­ger und nicht vor Er­fül­lung un­se­rer In­for­ma­tions­pflich­ten gem. § 312c Abs. 2 BGB in Ver­bin­dung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-In­fo V so­wie un­se­rer Pflich­ten gem. § 312e Abs. 1 S. 1 BGB in Ver­bin­dung mit § 3 BGB-Info V. Er­hal­ten Sie die Wi­der­rufs­be­leh­rung erst nach Ver­trags­schluss be­trägt die Wi­der­rufs­frist ei­nen Mo­nat. Zur Wah­rung der Frist ge­nügt die recht­zei­ti­ge Ab­sen­dung des Wi­der­rufs oder des Gut­schein­co­des.

Der Wi­der­ruf ist zu rich­ten an:
Din­ne­rAct Thea­ter Astrid Hein­rich und Ti­ne Schoch GbR
Ei­se­na­cher Weg 2
49080 Os­na­brück

Der Wi­der­ruf kann auch per Fax oder E-Mail er­fol­gen:
Fax: 05419638066
E-Mail: info@dinneract.de

Muster-Widerrufsformular
(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
– An Din­ne­rAct Thea­ter Astrid Hein­rich und Ti­ne Schoch GbR, E-Mail: info@dinneract.de,Fax: 05419638066:
– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
– Bestellt am (*)/erhalten am (*)
– Name des/der Verbraucher(s)
– Anschrift des/der Verbraucher(s)
– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
– Datum
—————————————
(*) Unzutreffendes streichen.

Be­son­de­rer Hinweis:

Das Widerrufsrecht er­lischt vor­zei­tig, so­bald der Gut­schein­co­de zur Be­stel­lung ei­ner Ein­tritts­kar­te ge­nutzt und da­mit ein­ge­löst wird.

Wi­der­rufs­fol­gen:

Im Fal­le ei­nes wirk­sa­men Wi­der­rufs sind die bei­der­seits emp­fan­ge­nen Leis­tun­gen zu­rück­ zu­ ge­wäh­ren und ge­ge­be­nen­falls ge­zo­ge­ne Nut­zun­gen he­raus­zu­ge­ben. Nach Ein­gang des Wi­der­rufs über­prüft das Din­ne­rAct Thea­ter, ob der Gut­schein­co­de be­reits ge­nutzt wor­den ist. Ist der Gut­schein­co­de noch nicht ein­ge­löst wor­den, wird er ge­sperrt und die Rück­über­wei­sung an Sie ver­an­lasst. Hier­zu ist die An­ga­be der Kon­to­ver­bin­dung des Käu­fers er­for­der­lich. Ver­pflich­tun­gen zur Er­stat­tung von Zah­lun­gen müs­sen in­ner­halb von 30 Ta­gen er­füllt wer­den. Die Frist be­ginnt für Sie mit der Ab­sen­dung des Wi­der­rufs, für uns mit dem Emp­fang der Wi­der­rufs­er­klä­rung oder des Gut­schein­co­des.

En­de der Wi­der­rufs­be­leh­rung